DOC / DOCG

DOC/DOCG steht für Denominazione di Origine Controllata bzw. e Garantita und ist die höchste Qualitätsstufe italienischer Weine. Dieses System ist vergleichbar mit dem französischen Appellation d'Origine Contrôlée (AOC) und garantiert, dass die Weine aus bestimmten Regionen Italiens stammen und nach bestimmten Vorschriften hergestellt werden. Eine DOC/DOCG-Herkunftsbezeichnung stellt sicher, dass die Weine aus einer bestimmten Region stammen, die für ihre Weinproduktion bekannt ist und die eine lange Tradition hat. In Italien gibt es derzeit mehr als 300 DOC- und DOCG-Weine. Die Rebsorten und die jährliche Produktionsmenge sind ebenfalls festgelegt. Jede DOC/DOCG-Weinregion hat ihre eigenen Rebsorten und ihre eigenen Vorschriften, die den Anbau und die Weinherstellung betreffen. Zum Beispiel muss der Chianti Classico, ein DOCG-Wein aus der Toskana, aus mindestens 80% Sangiovese-Trauben hergestellt werden. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Mindestalkoholgehalt. Dieser variiert je nach Region und Wein. Zum Beispiel muss der Barolo, ein DOCG-Wein aus dem Piemont, einen Alkoholgehalt von mindestens 13% aufweisen. Insgesamt stellt die DOC/DOCG-Herkunftsbezeichnung sicher, dass der Wein, den Sie trinken, von höchster Qualität ist und den Standards entspricht, die von der italienischen Regierung festgelegt wurden. Wenn Sie also einen DOC/DOCG-Wein genießen, können Sie sicher sein, dass er aus einer der besten Weinregionen Italiens stammt und nach den höchsten Standards produziert wurde.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14

Bestseller